Asbestsanierung

Wir garantieren unseren Kunden höchste Entsorgungssicherheit durch umweltgerechte und hochwertige Entsorgungswege

Asbest ist eine Gruppenbezeichnung für natürlich vorkommende faserförmige Silikate. Da es nicht brennbar ist, wurde es im Bau vielfach als Feuerschutzverkleidung etc. eingesetzt. Seit längerem ist bekannt, dass Asbest sowohl Krebs als auch Asbestose (Vernarbung des Lungengewebes) hervorrufen kann. Asbestprodukte in Innenräumen müssen daher nach Überschreiten bestimmter Asbestfaserkonzentrationen in der Luft entweder entfernt, verfestigt und beschichtet oder räumlich abgetrennt werden.


fest gebundene Asbestprodukte:

Asbestzement, Eternit-/Welleternitplatten, Fassadenverkleidungen, Blumenkästen, Heizungsverkleidungen, Rohre, Sanitärwände, Lüftungskanäle, bestimmte alte Bodenfliesen (Floor-Flex), Stand-Aschenbecher.

Schwach gebundene Asbestprodukte:
Nachtspeicheröfen, andere Elektrogeräte und Schaltschränke mit den enthaltenen Isolierpappen oder –platten, Dichtungsschnüre, Isolierpappen, Gewebebänder aus Heizungsanlagen/ Öfen/ Lüftungsanlagen, Leichtbauplatten (Promasbest), Ummantelungen und Spritzasbest aus Isolierungen, Cushion-Vinyl-Bodenbeläge (unterseitig mit Asbestpappe beschichtet)

Asbestsanierung nach TRGS 519

 

Sven Pinschmidt - Kampweg 3 - 26892 Dörpen Gewerbegebiet Süd
Telefon: 04963 90 58 20 - Telefax: 04963 90 58 222
Mobil: 0172 / 52 947 50 - E-Mail:
info@ps-industriemontagen.de